Startseite
Das möchte ich gern für Sie tun
Interessante Fakten
Wissen ist Macht
Zuverlässige Partner
Persönliches
Süsses muss nicht Sünde sein
Kontaktaufnahme
Impressum

Blüten als günstige Apotheke

Bienenhonig heilt auch ohne Zuzahlung

Durchschnittlich leidet jeder von uns zwei bis drei Mal pro Jahr an einer Erkältung. 67 Prozent der Erkälteten bevorzugen Hausmittel wie Honig um die lästigen Symptome in den Griff zu bekommen. Doch nicht nur bei Erkältungen wird die Ernte fleißiger Bienen als Heilmittel benutzt. Auch als Mittel zur Wundbehandlung wird Honig mit Erfolg eingesetzt, besonders bei schlecht heilenden, eitrigen Wunden. Mit immer feineren Methoden erkennen nun Wissenschaftler, was wirklich in dem Stoff, der im Althochdeutschen „honang“, der Goldfarbene, hieß, steckt.

Nicht zu heiss

Honig bitte nie in kochend heiße Flüssigkeiten geben, weil damit sein Gehalt an Enzymen und Vitaminen zerstört wird und man ihn durch Überhitzung seiner wichtigsten Bestandteile beraubt. Achten Sie also darauf ihn nicht über 40 - 42 Grad zu erhitzen. Wenn Sie kristallierten Honig wieder verflüssigen wollen, stellen Sie das Honigglas in ein etwa 40 Grad warmes Wasserbad.

Honig in der Schönheitspflege

Kosmetika aus Honig sind unkompliziert herzustellen, wirksam und preiswert. Und vor allem kommen sie ohne chemische Inhaltsstoffe wie Tenside oder Silikone aus. Sie können bei der Zubereitung von Cremes und Lotionen, Gesichtswasser und Masken nach Lust und Laune mit verschiedenen Zutaten experementieren.

Als Anregung hier die Zutaten für einen Honig-Haarfestiger:

1 EL Honig, 1/4 l warmes Wasser, 10 Tropfen Obstessig

Lösen Sie den Honig in dem warmen Wasser auf und geben Sie den Essig dazu. Massieren Sie diese Mischung in das gewaschene Haar und die Kopfhaut ein. Macht Ihr Haar glänzend und füllig.